Arbeitskreis Migration und Gesundheit


Arbeitskreissprecherin
Sabine Schweele, Planungs- und Koordinierungsstelle Gesundheit Friedrichshain-Kreuzberg

Stellvertreterin

Dr. Susanne Deininger

 

 

 


 

Selbstverständnis

Der Arbeitskreis besteht seit 2000. Mit ihm wurde ein Austauschforum geschaffen, in dem Ansätze von Theorie und Praxis zur gesundheitlichen und psychosozialen Versorgung von Migrant*innen sowie Ansätze und Handlungsstrategien der Gesundheitsförderung und Prävention diskutiert werden können und konkrete Projekte der Zusammenarbeit entwickelt werden. Darüber hinaus sollten auch auf dem Hintergrund der Ergebnisse und Forderungen der Kongresse Armut und Gesundheit, politische und fachliche Empfehlungen erarbeitet und weitervermittelt werden an Entscheidungsträger und an die Öffentlichkeit.

 


 

Sie sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen! Der Arbeitskreis ist grundsätzlich offen für alle Interessierten.

Wenn Sie an einer der Sitzungen teilnehmen möchten, bitten wir Sie, Kontakt mit uns aufzunehmen.


 

Materialien

  • Visitenkarte des Arbeitskreises (PDF)
  • Protokolle der vergangenen Sitzungen:
    • Februar 2018 (PDF)
    • Dezember 2017 (PDF)
    • September 2017 (PDF)
    • Juni 2017 (PDF)
    • März 2017 (PDF)
    • Dezember 2016 (PDF)
    • September 2016 (PDF)
    • Juli 2016 (PDF)
    • März 2016 (PDF)
    • November 2015 (PDF)
    • September 2015 (PDF)
    • Juni 2015 (PDF)
    • März 2015 (PDF)
    • November 2014 (PDF)
    • September 2014 (PDF)

Hier finden Sie weitere Materialien aus den Sitzungen des Arbeitskreises Migration und Gesundheit.

Nächstes AK-Treffen


 

Die Arbeitskreistreffen finden immer mittwochs von 15.00 bis 17.00 Uhr in den Räumlichkeiten von Gesundheit Berlin-Brandenburg statt.