Arbeitskreis Patientenfürsprecher*innen Brandenburg

Arbeitskreissprecher
Reiner Waldukat

Stellvertreterin
Heidelore Lichey

  


 

Selbstverständnis

Der Arbeitskreis Patientenfürsprecher*innen hat sich 2006 gegründet. Er hat sich zum Ziel gesetzt, die Interessen der Patient*innen in den Kliniken zu vertreten,wie es der § 5 des Brandenburgischen Krankenhausentwicklungsgesetz vorschreibt.

Dabei soll ein Vertrauensverhältnis zwischen Patient*innen, Personal und  Patientenfürsprecher*in entwickelt werden, um Probleme gemeinsam zu lösen. Der Arbeitskreis trifft sich drei- bis viermal im Jahr in einer Klinik in Potsdam. Diese Treffen dienen dem Informations- und  Erfahrungsaustausch ebenso wie der Diskussion über gesundheitspolitische Themen.


 

Sie sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen! Der Arbeitskreis ist grundsätzlich offen für alle interessierten Patientenfürsprecher*innen.

Wenn Sie an einer der Sitzungen teilnehmen möchten, bitten wir Sie, Kontakt mit uns aufzunehmen.


 

 

Arbeitsmaterialien

 

Weiterführende Links:

  • Materialien zu den Patientenfürsprecherinnen und -fürsprechern in Berlin: (hier)

 

 

 

Ihre Ansprechperson

bei Gesundheit Berlin-Brandenburg

Petra Rossmanith

rossmanith(at)gesundheitbb.de

Fon:

030 - 789 500 36 11

0331 - 88 76 20 25

Fax: 0331 - 88 76 20 69

 

 

Nächstes AK-Treffen

Das nächste Treffen findet am Montag, den 8. April 2019 in Potsdam statt.