Arbeitskreis Patientenfürsprecher/innen Brandenburg

Arbeitskreissprecherin

AK-Sprecherin: Birgit Kriese, Kontakt                                                         

 

Selbstverständnis

Der Arbeitskreis Patientenfürsprecher/innen hat sich 2006 gegründet. Er hat sich zum Ziel gesetzt, die Interessen der Patient/innen in den Kliniken zu vertreten,wie es der § 5 des Brandenburgischen Krankenhausentwicklungsgesetz vorschreibt.

Dabei soll ein Vertrauensverhältnis zwischen Patient/innen, Personal und  Patientenfürsprecher/in entwickelt werden, um Probleme gemeinsam zu lösen. Der Arbeitskreis trifft sich drei- bis viermal im Jahr in einer Klinik in Potsdam. Diese Treffen dienen dem Informations- und  Erfahrungsaustausch ebenso wie der Diskussion über gesundheitspolitische Themen.


Sie sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen!

Der Arbeitskreis ist grundsätzlich offen für alle Interessierten.

Wenn Sie an einer der Sitzungen teilnehmen möchten, bitten wir Sie, Kontakt mit uns aufzunehmen.


Materialien

  • Visitenkarte des Arbeitskreises (PDF)
  • Krankenhausgesetz Brandenburg: Gesetzliche Grundlagen für die Arbeit der Fürsprecherinnen und Fürsprecher (hier)
  • Übersicht der Patientenfürsprecherinnen und -fürsprecher in Brandenburg (PDF)
  • Übersicht der Fort-und Weiterbildungsträger für Patientenfürsprecherinnen und -fürsprecher (PDF)
  • Übersicht Akteure: Anlaufstellen für Beratung und Beschwerden (PDF)
  • Kommentar zum Entwurf "Leitfaden für Patientenfürsprecherinnen und -fürsprecher an Krankenhäusern": Kommentar der Arbeitsgruppe des AK Patientenfürsprecher/innen Berlin und AK Patientenfürsprecher/innen Brandenburg aus dem Jahr 2012 (PDF)
  • Ehrenamt im Krankenhaus: Der Patientenfürsprecher; Ria Kalsow, St. Josefs-Krankenhaus Potsdam-Sanssouci (PDF)

 

Weiterführende Links:

  • Materialien zu den Patientenfürsprecherinnen und -fürsprechern in Berlin: (hier)
  • Handlungsempfehlungen zur Anleitung und Unterstützung von Krankenhäusern bei der Einrichtung von Patientenfürsprecherinnen und -fürsprechern in Bayern: (PDF)
  • Handlungsempfehlungen zur Tätigkeit von Patientenfürsprecherinnen und -fürsprechern in Krankenhäusern in NRW: (PDF)

 

 

 

 

Ihr Ansprechpartner

bei Gesundheit Berlin-Brandenburg

Stefan Weigand

weigand(at)gesundheitbb.de

Fon: 030 - 44 31 90 66

Fax: 030 - 44 31 90 63

 

 

Nächstes AK-Treffen


 

Das nächste Treffen des Arbeitskreises findet am 11.10.2016 um 13.00 Uhr
im  „ Ernst von Bergmann Klinikum“ Potsdam
(Charlotten- Str. 72, Raum M209) statt.