Unsere Sprechzeiten:

Veranstaltungsübersicht

Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungen aus dem Bereich Prävention,
Gesundheitsförderung und Gesundheitspolitik schwerpunktmäßig in der Region Berlin-Brandenburg. Für bundesweite Termine nutzen Sie bitte den Kalender von www.gesundheitliche-chancengleichheit.de.

Falls Sie Ihren Termin hier angekündigt haben oder Änderungen
mitteilen möchten, schreiben Sie uns bitte an redaktion(at)gesundheitbb.de.

Veranstaltungsreihe
Digitale Veranstaltungsreihe zum Achten Altersbericht

Datum: 17. Februar bis 7. September 2021
Ort: virtuell
Veranstalter: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)
Weitere Informationen& Bewerbung:  www.achter-altersbericht.de/termine/veranstaltungsreihe-des-bmfsfj

Am 12. Au­gust 2020 wurde der Achte Al­tersbericht der Bun­des­re­gie­rung mit dem Ti­tel „Ältere Menschen und Digitalisierung“ veröffentlicht. Um die zentralen Themen, Erkenntnisse und Emp­feh­lung­en im Achten Al­tersbericht be­kannt zu ma­chen, führt das BMFSFJ ei­ne Ver­an­stal­tungsreihe durch. 2021 fin­den hierzu vier Online-Ver­an­stal­tung­en statt.


Digitale Fachwoche
Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Menschen mit Demenz und deren Angehörige – Perspektiven für Unterstützung und Teilhabe

Datum: 17. Mai bis 21. Juni 2021
Ort: virtuell
Veranstalter: Norddeutsche Alzheimer Gesellschaften Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein
Weitere Informationen & Bewerbung: https://alzheimer-mv.de/

Auch in diesem Jahr soll es einen fachlichen Austausch zu aktuellen Demenzthematiken geben. Dazu laden die Norddeutschen Alzheimer Gesellschaften in Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein zu einer digitalen Fachwoche ein.


Fachtag
Bad Practice in der Gesundheitsförderung

Datum: 18. Mai 2021
Ort: virtuell
Veranstalter: Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.
Weitere Informationen & Anmeldung: https://gesundheit-nds.de/

Die Planung von Projekten und Maßnahmen der Gesundheitsförderung und Prävention orientiert sich oft an Modellen guter Praxis, der sogenannten Good Practice. Doch lernt man nicht oft gerade besser aus Fehlern?


Konferenz
13. DHS Sucht-Selbsthilfe-Konferenz

Datum: 28.- 29.Mai 2021
Ort: virtuell
Veranstalter: DHS e.V.
Weitere Informationen & Anmeldung:  event-punks.com/dhs-sucht-selbsthilfe-konferenz

Die DHS Sucht-Selbsthilfe Konferenz 2021 stellt dar, wie vielfältig sich die Kommunikation ins Digitale verlagert, ohne dabei den Wert direkter zwischenmenschlicher Begegnungen aus den Augen zu verlieren.
In der Sucht-Selbsthilfe besteht nach anfänglichen Bedenken gegenüber zu viel Technisierung inzwischen eine große Offenheit hinsichtlich der Chancen und Möglichkeiten der Digitalisierung. Live-Vorträge und Onlineworkshops informieren über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung in der Sucht-Selbsthilfe und sollen zum Austausch anregen. Dazu werden Best Practice Beispiele vorgestellt.


2. Dialogforum
Offensive Psychische Gesundheit

Datum: 2. Juni 2021
Ort: virtuell
Veranstalter: Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), Bundesministerium für Gesundheit (BMG), Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)
Weitere Informationen & Anmeldung:  https://inqa.de/

Mit der Frage "Wie können wir mehr Offenheit im Umgang mit psychischen Belastungen erreichen?" startete am 15. April das erste Dialogforum der Offensive Psychische Gesundheit. Das zweite Dialogforum findet am 2. Juni 2021 wieder als virtuelle Veranstaltung statt. Weitere Informationen zu Ablauf und Programm werden auf der Website bereitgestellt.


HAG Jahrestagung
Die Jugend von heute

Datum: 3. Juni 2021
Ort: virtuell
Veranstalter: Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.
Weitere Informationen & Bewerbung:  www.hag-gesundheit.de/

Die HAG-Jahrestagung thematisiert die aktuelle Situation von Jugendlichen mit Blick auf die Gesundheitsförderung. Praxisbeispiele zeigen verschiedene Angebote für junge Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen.


Vielfalts- und gendersensible Projektgestaltung | Online-Fortbildung
Was sehe ich (noch) nicht?

Datum: 8. Juni & 17.Juni.2021
Ort: virtuell
Veranstalter: Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e. V.
Weitere Informationen & Bewerbung: https://buendnis.niedersachsen.de/

Viele Fachkräfte und Engagierte stehen vor der Herausforderung, Projekte gestalten zu wollen, die eine bestimmte Zielgruppe adressieren (wie beispielsweise Frauen* oder Männer* mit Migrationserfahrungen). Dabei ist es schwierig, einerseits nicht in genderstereotype und kulturalisierende Vorstellungen zu verfallen und andererseits keine Projekte zu konzipieren, die an der Lebenswirklichkeit der Zielgruppe vorbeigehen.


Interkultureller Kaffeeklatsch
Familienleben im Fokus

Datum: 9. Juni 2021
Ort: virtuell
Veranstalter: Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen
Weitere Informationen & Bewerbung: https://www.jugendschutz-niedersachsen.de

Was bedeutet die Corona-Pandemie für den Familienalltag? Für die Einführung in das Thema konnte Michaela Kruse gewonnen werden, die als Transferwissenschaftlerin im Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe) arbeitet. Im Anschluss an den Vortrag soll es einen Austausch in Kleingruppen geben.


Aktionskongress gegen Armut
Armut? Abschaffen!

Datum: 10. Juni-12. Juni 2021
Ort: virtuell
Veranstalter: Der Paritätische Gesamtverband
Weitere Informationen & Bewerbung:  https://www.der-paritaetische.de

Die Konzepte zur Armutsbekämpfung liegen auf dem Tisch. Doch die Armut in Deutschland steigt weiter. Schon vor Corona hat sie ein Rekordniveau erreicht. Mit der Krise droht die Ungleichheit weiter zuzunehmen. Dagegen wollen wir uns gemeinsam fortbilden, vernetzen und handeln: Während des digitalen Aktionskongresses gegen Armut vom 10. - 12. Juni 2021.


Online-Tagung
Alles steht Kopf! Wie geht’s weiter?

Datum: 22. Juni 2021
Ort: virtuell
Veranstalter: Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.
Weitere Informationen & Bewerbung:  www.gesundheit-nds.de

Wie wirkt sich die Coronapandemie auf die psychische Gesundheit von Kindern aus? Und wie stellt sich die Situation im Jugendalter dar – eine Lebensphase, die häufig von Kontakten, Gruppenaktivitäten und neuen Erfahrungen außerhalb der eigenen vier Wände geprägt ist? Welche langfristigen Folgen entstehen? Sind Kinder und Jugendliche aus benachteiligten sozialen Verhältnissen hier besonders betroffen? Inwieweit sind Akteur*innen aus dem Gesundheits- und Bildungssystem gefordert, jetzt zu intervenieren und welche Möglichkeiten und Beispiele guter Praxis bestehen dabei? Diese und weitere Fragen stehen bei der Online-Fachtagung der Koordinierungsstellen Gesundheitliche Chancengleichheit Niedersachsen und Bremen im Fokus.


Icons: Do Ra / fotolia.com